Kinderkrippe und Kindergarten - Fit For Family in Wiesbaden
Rufen Sie uns an: 0611 - 36 01 13 9 - 0
backgroud
Aktuelles

St. Martin-Umzug mit dem FC 34 Bierstadt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am St. Martins-Tag fand um 17:30 fand ein gemeinsamer Umzug von Fit For Family Care und dem FC 1934 Bierstadt von der Kindertagesstätte in der Töpferstraße bis zum Sportplatz auf der Nauroder Straße statt. Mehr als 230 Personen folgten der vorausfahrenden Stadtpolizei, die den Zug ordnungsgemäß absicherte und für St. Martin auf seinem Pferd für ungehindertes Vorankommen sorgte.

 

Auf dem Sportplatz angekommen, wartete auf die Kindergartenkinder, die Jugendspieler der jüngeren Jahrgänge sowie die zahlreichen Begleitpersonen ein kleines, aber feines St. Martins-Feuer, an dem der edle Mantelteiler natürlich ausgiebig besungen wurde. Bei Weckmann, Wurst und Wasser feierten in der Spitze 330 St. Martins-Fans noch bis etwa 19:30 weiter. Durch die vielen bunten Laternen konnte das Flutlicht dann auch ausgeschaltet werden.

 

"Der erste gemeinsame St. Martins-Umzug des FC34 mit Fit for Family Care war eine erfolgreiche Premiere", freut sich Winfried Preuß, erster Vorsitzender im Vorstand des FC34. "Das Konzept 'Sport trifft Pädagogik' wurde damit auf einen Bereich ausgedehnt, den wir so erst gar nicht auf dem Schirm hatten." Sein Dank geht im besonderen an die Kollegen der Stadtpolizei und des Ordnungsamtes, die den Zug trotz eines nahezu zeitgleich stattfindenden Umzugs der katholischen Kirche und der Grundschule Bierstadt reibungslos genehmigt hatten. Dass diese Premiere dann "aus dem Stand mehr Teilnehmer hat, als der traditionelle Umzug", macht Preuß besonders stolz. Auch Michaela Marth, Geschäftsführerin von Fit for Family Care, ist mit dem Event sehr zufrieden: "Wir haben den Umzug und das Rahmenprogramm als Partner gemeinsam geplant und durchgeführt. Jeder hat seine Kernkompetenzen eingebracht. Das Ergebnis spricht für sich und das Feedback aus der Elternschaft war durchweg positiv."

 

Weitere gemeinsame Aktionen für 2016 sind bereits in Planung. Seit kurzem hat die Kita in der Töpferstraße an zwei Tagen in der Woche jeweils zwei Stunden Zugang zum Sportplatz in Bierstadt, auf dem ballbegeisterte Kinder sich unter pädagogischer Aufsicht austoben können. Neben einer Neuauflage des St. Martins-Umzuges im nächsten Jahr ist außerdem geplant, dass auch das traditionelle Familienfest des FC34 in enger Zusammenarbeit mit Fit for Family Care ausgerichtet wird. "Weitere Ideen sind natürlich bereits im Hinterkopf", so Preuß abschließend. "Alles kann, nichts muss", fügt er vielsagend hinzu. "Schließlich benötigt man bei Vorhaben einer bestimmten Größe auch die Unterstützung der Lokalpolitik und der diversen Interessenvertreter." Es bleibt also spannend.


Sport trifft Pädagogik: Wegweisende Kooperation in Bierstadt

 

 

„Sport trifft Pädagogik“ - unter diesem Leitbild werden der FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt (FC34) und die Kinderbetreuungseinrichtung Fit For Family Care (F4F) künftig eng zusammenarbeiten und gegenseitige Ressourcen gemeinsam nutzen. Zum offiziellen Besiegeln dieser langfristig angelegten Partnerschaft wurde am 9. Juli im Vereinsheim des FC34, im Beisein von Vertretern der Lokalpolitik und -presse, ein gemeinsamer Kooperationsvertrag unterzeichnet.

 

"Die Partnerschaft der beiden Institutionen bringt die Themen 'Sport' und 'Pädagogik' auf fachlich höchstem Niveau zusammen", sagt F4F-Geschäftsführerin Michaela Marth. "Themen, die in der körperlichen und geistigen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen eine immense Bedeutung haben." Winfried Preuß, erster Vorsitzender im Vorstand des FC34, ergänzt: "Die Kooperation ist ein Gewinn für beide Seiten, weil Profis auf ihrem jeweiligen Gebiet sich sinnvoll ergänzen. Wir sind gespannt, welche Früchte diese Kooperation in Zukunft noch hervorbringen wird. Gerade auch im Hinblick auf den zu erwartenden Anstieg der Anzahl an Kindern und Jugendlichen hier durch das Neubaugebiet in Bierstadt-Nord."

 

Derzeit unterhält F4F unter anderem eine Kindertagesstätte in der Patrickstraße in Bierstadt. In der ersten Stufe der Zusammenarbeit werden den Kindern der Einrichtung - je nach Neigung - verschiedene Ballsport-Aktivitäten angeboten, die mit fachlicher Unterstützung von Jugendtrainern des FC34 umgesetzt werden. "Mit diesem Modell werden Kinder und auch deren Familien, die im Stadtteil Bierstadt wohnen und unsere Einrichtung besuchen, in das Bierstädter Leben integriert", skizziert Michaela Marth ein weiteres Ziel der Zusammenarbeit. "Dieses festigt die Gemeinschaft, stärkt die Vereinslandschaft im Stadtteil und integriert auch neue Bewohner. Nach der Anlaufphase des Projekts mit dem 'Premium-Partner FC34' planen wir weitere Gespräche mit örtlichen Vereinen, um allen Kindern unserer Einrichtung ein passendes Angebot zu unterbreiten."

 

Bei der neuen Kooperation kann man durchaus von einem "Leuchtturm-Projekt" in der Landeshauptstadt Wiesbaden sprechen. Ähnliche "Sport trifft Pädagogik"-Konzepte sind jedoch nicht neu, wie diverse in Hessen mit Erfolg umgesetzte Beispiele etwa in Kassel, Dreieich oder Rüsselsheim zeigen. "Ein Ausbau der erst jungen Kooperation in Bierstadt ist sowohl angestrebt, wie auch gewünscht", so Marth und Preuß unisono. Eine Prüfung der konkreten Möglichkeiten ist bereits in vollem Gange.